Montag, 29. November 2010

Was bisher geschah...

Was hat Mama spinnt denn die letzten Monate eigentlich gemacht? Öh...viel gearbeitet, wenig gesponnen, noch weniger gestrickt.
Ich war das erste mal mit dabei auf der Messe "Kreative dage" in Fredericia. Eine wirklich schöne Verbrauchermesse für alle Woll- und Bastelsüchtigen. Hier konnte ich endlich einmal die tollen Jacken und Riesentücher von Christel Seyfarth in natura sehen und anfassen - mhhh! "Geilsk" war ebenso vertreten, wie noch so einige andere, nicht ganz so bekannte, aber mindestens genauso ansprechende Wollgeschäfte. Diese Dame habe ich dort kennen gelernt (wahnsinnig nett), sie hatte ihren Stand gleich bei mir um die Ecke, was eine echte Herausforderung für mich war. Glücklicherweise lief die Messe für uns sehr gut, so heißen ich hatte kaum Zeit mich dort umzusehen. Der Sonntag allerdings war ziemlich öde, und somit Grund genug sich mit ein paar wolligen "Leckereien" zu entschädigen.
Völlig fasziniert war ich von einem gesponnenen Strang, den Karin dort liegen hatte. Verschiedene Rottöne - und dann auch noch etwas Glitzer drin...ahhhh...da mußte mein Kitschdefizit mal wieder ausgeglichen werden.



Jaja, es ist Winter und Blitzaufnahmen sind nicht so toll, aber besser geht es jetzt nicht. Ihr müßt mir einfach glauben, das das Zeugs wunderbar ist!



Das ganze noch in Grün - auch in Wirklichkeit wesentlich schöner.

Und damit ihr seht, daß der Sommer nicht ganz unwollig vergangen ist:


Ein Korb voller Pflanzenfärbungen.
Schwarze Stockrose, rote und gelbe Zwiebelschalen, Frauenmantel und noch ein paar mir eher unbekannte Kräuter und Pflanzen, die einfach mal probehalber in den Färbetopf gewandert sind. Gefärbt habe ich in nur kleinen Portinen in Einmachgläsern (abgesehen von der schwarzen Stockrose - die dank Sabine in meinem Garten wächst). Die Idee habe ich ebenfalls bei Sabine gesehen, allerdings habe ich weniger auf Solarenergie gesetzt als auf einen schnöden Einkochtopf, der es mir ermöglichte, gleich 5 verschiedene Färbungen gleichzeitig durchzuführen. Auf diese Art kann man schnell ein Pflanzenmaterial auf seine Färbetauglichkeit prüfen - und verwerfen, wenn es nichts taugt. Nach diesem Prinzip werde ich sicherlich nächstes Jahr weiter färben.


Kommentare:

Sabine hat gesagt…

Hallo liebe Kathi,
jetzt muss ich dich aber gleich direkt mal verlinken. So schöne Sachen gibt es zu sehen. Dieses Glitzerzeug, uuaah. Ich habe es ja auf Janas Workshop kennengelernt, aber es hat schon was.
LG
Sabine

Jassica hat gesagt…

I really love to read this post and I am glad to find your distinguished way of writing the post. Thanks and Regards
Here is some useful information for you.......
DRU Fires
Gazco Gas Fire
Zehnder Designer Radiators
Reina Designer Radiators
Bosch Home Appliances
Franke Kitchen Sinks
Neff Kitchen Appliances
Aeon Designer Radiators
Bisque Designer Radiators
Manhattan Shower Enclosures